Kundenfeedback | Argentinien: Fantastische Reise durch Südpatagonien

bereiste Argentinien, Patagonien

Manuel, Malaika & Thomas

Ich wollte Ihnen schon lange nochmals ganz herzlich danken für Ihre fantastische Mithilfe für unsere Reise durch Südpatagonien vom 7.11.-7.12. Ausser dem Problem mit dem Flugstreik in Buenos Aires hat alles super funktioniert ohne Probleme. Der Flug nach Buenos Aires war ein Erlebnis, da es der erste Flug dieser Destination war. Mit Party in Zürich und in Buenos Aires und Reportern und einer Feuerwehr-Wasserdusche zum Empfang in Buenos Aires. Die beiden Autos waren in gutem Zustand, besonders das Zweite von El Calafate nach Ushuaia.

Wir haben es supergenial gefunden in Südpatagonien. Die Landschaft ist grandios, die Leute super freundlich und hilfsbereit und die Museen sehr interessant. Auch haben wir sehr viele Wildtiere sehr nah beobachten können wie Seeelefanten, Guanakos, Wale, Magelan-Pinguine und Königs-Pinguine, Condore, Gürteltiere, Echsen, Vögel...

Bei den Flügen hatten wir immer super Sicht auf das Land unter uns der Küste entlang oder auch auf die Anden. Wir konnten viele wunderbare, interessante Wanderungen unternehmen.

Mittlerweile sind viele Strassen doch schon geteert oder doch so gut, das wir auch auf den Gravelstrassen viele normale PW sahen. Wenn nicht gerade der Gräder vorbei kam, wäre es auch mit einem normalen Auto (die meisten sind schon etwas höher gelegt) auch gegangen. So war man natürlich auf Nummer sicher, das man überall hinkommt.

Was oft die Probleme waren: die wenigen Tankstellen (gerade beim Torres NP) und dass es meistens erst nach ca. 5-8 Banken möglich war mit Visa oder Mastercard oder EC Geld abzuheben.

Das einzige was wir nicht so ideal fanden und uns verwirrt hat, war das ich zwar alle Buchungen gemacht hatte, aber jedes Mal ein anderer Namen als "Hauptperson" stand. So hatten wir schon einige Zeit beim internationalen Flughafen damit verbracht nach "Saladin" Ausschau zu halten und am Schluss war es "Welti" was auf dem Schild stand. Das erste Auto war auf meinem Namen, das zweite auf meine Schwester und die Flüge auf Thomas Welti. Das meiste war auf Thomas, obwohl er nichts gebucht hat oder so. Das gab beim Check-in bei den Flügen oder Übernahme des Autos doch einige verwirrende Momente.

Das Reisebüro in Buenos Aires das den Transfer und die Stadtführung gemacht hat, hat super Mitarbeiter. Es war eine sehr interessante Stadtführung und nicht einfach so 08/15. Nicht einfach Daten und Fakten sondern sehr viel noch dahinter. War wirklich super. Wir wurden auch gut etwas in die Argentinische Kultur eingewiesen und auch gut "betreut". Auch waren sie sehr pünktlich und hatten ein gutes Zeitmanagement. Es war erstaunlich wie hilfsbereit und die einte Mitarbeiterin geholfen hat als wir am nationalen Flughafen gestrandet sind wegen dem Streik. Sie war von 14 Uhr bis Mitternacht bei uns bis wir einen Flug hatten und besorgte uns auch noch ein Zimmer für die Übernachtung in Buenos Aires was nicht leicht war, weil alle Zimmer schon besetzt waren wegen dem Streik und baldigem Fussballspiel. Dies machte sie freiwillig obwohl es nicht zu ihren Aufgaben zählte, sie endlich nach 10 Tagen frei hatte und von ihrem Büro nichts dafür gezahlt kriegte. Ohne sie wären wir ziemlich aufgeschmissen gewesen, da wir nicht gewusst hätten wie mit dem Ganzen umgehen (auch von der Sprache her).

Es war wirklich in allen Belangen eine Traumreise für uns. Vielen Herzlichen Dank für Ihre Hilfe dabei!